Rechtlicher Zusammenhang zwischen verschiedenen EDV-Produkten

Der technische Zusammenhang verschiedener EDV-Produkte als Komponenten eines Teil- oder Gesamtsystems hat auch entsprechende rechtliche Konsequenzen. Von besonderer Brisanz ist diese Frage hinsichtlich des rechtlichen Zusammenhangs von Hard- und Software. Diese weitreichenden Konsequenzen sind im Einzelfall häufiger Anlaß für streitige Auseinandersetzungen. Im einzelnen stellt sich die Frage des rechtlichen Zusammenhangs als (Konsequenz des technischen Zusammenhangs) insbesondere in folgenden Bereichen:

·         Gesamtwandlungsrecht[1]

·         Beratungspflichten bei Gesamtsystemen bzw.  bei Systemen mit mehreren Komponenten

·         Fehler beim Zusammenwirken mehrerer (an sich) fehlerfreier Komponenten

Gewährleistungsfragen

Typische Fragen in Zusammenhang mit der Gewährleistung sind:

·         Gesamtwandlungsrecht nach § 469 S. 2 BGB

·         Haftungs- und Gewährleistungsbeschränkungen bzw. -ausschlüsse

·         Testphase und Wartungsvertrag statt gesetzliche Gewährleistung.

[1] Vgl. die Grundsatzentscheidung BGH vom 04.11.1987 - VIII ZR 314/86, BGHZ 102, 135 ff. [Mat. 3]